Stadt Rheda und Umgebung

Schloss Rheda

Das Wasserschloss Rheda wurde 1170 erstmals urkundlich erwähnt. Nach einer Vererbung 1365 an Otto von Tecklenburg gelangte dieses dann durch Heirat an die Grafen von Bentheim. Zu den historischen Gebäuden zählen der Wohnflügel im Stil der Weserrenaissance und dessen Galerie, der Kapellenturm aus dem 13. Jahrhundert, sowie der im Barockstil gebaute Haupttrakt.

Außerhalb des Burggrabens befindet sich der 1988 restaurierte neubarocke Schlosspark. Im Frühjahr findet am Schloss das beliebte Gartenfestival „Frühling im Park“ statt. Zu den Sehenswürdigkeiten des Schlosses zählen ebenfalls ein Kutschenmuseum und eine Spielzeug- und Kostümsammlung sowie die Orangerie im Schlosspark.

 



Routen für Radfahrer

 

Die ebene westfälische Parklandschaft ist für Radtouren bestens geeignet. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung von Rheda warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Zum Beispiel der Burgmannshof Haus Aussel, Haus Bosfeld oder die schöne Barockkirchein St. Vit.

Ebenfall gibt es zahlreiche Radwanderwege entlang der heimischen Flüsse, oder von Fachwerkstädtchen zu Fachwerkstädtchen. Sieben überregionale Radrouten - perfekt ausgeschildert warten auf Sie in Rheda-Wiedenbrück.